Aktuelles

Martinskirche
Jubiläumsgottesdienst und Vortrag „500 Jahre evangelische Gesangbücher“

Wir laden ein zu einem Gottesdienst zum 500-jährigen Jubiläum evangelischer Gesangbücher am 7. April um 10 Uhr in der Martinskirche.

Achttliederbuch, 1524, Title page of the Achtliederbuch, the first Lutheran Hymnal; this copy in the Gruber collection, Lutheran School of Theology at Chicago (Lizenz; gemeinfrei)Im Jahr 1524 erschien das erste evangelische Gesangbuch. Aus diesem Anlass ist der renommierte Kieler Kirchenhistoriker Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling zu Gast in St. Martin. Seine Predigt wird sich auf das erste dort gedruckte Lied beziehen: „Nun freut euch, lieben Christen gmein“. 
Es singen Mitglieder der Kantorei St. Martin. Die musikalische Leitung hat KMD Eckhard Manz.

 

Nach dem Gottesdienst gibt es eine Erfrischungspause.

Ab 11.30 Uhr folgt ein ca. halbstündiger Vortrag von Prof. Schilling zum Thema „Gesungener Glaube – 500 Jahre evangelische Gesangbücher“.

 

(02.04.2024)

 

Martinskirche
Küster/Hausmeister gesucht

Der Evangelische Stadtkirchenkreis sucht für die Kirchengemeinde Kassel-Mitte zum 1. Juli 2024 einen neuen Küster/Hausmeister (m/w/d).

Stellenausschriebung Küster-Hausmeister Martinskirche 022024

 

Stellenauschreibung hier zum Download als PDF

Weltgebetstag
Gottesdienst zum Weltgebetstag aus Palästina

Der Gottesdienst zum diesjährigen Weltgebetstag findet am Freitag, 1. März 2024 um 15 Uhr in der Unterneustädter Kirche, Hafenstraße statt. Frauen aus Palästina haben die Gottesdienstordnung erarbeitet.

Einladung Weltgebetstag Unterneustadt März 2024

Zum Weltgebetstag 2024 laden uns Frauen aus Palästina ein. Christinnen verschiedener Kirchen haben die Gottesdienstordnung vorbereitet und laden ein, für den Frieden zu beten und die Hoffnung auf ein Ende von Gewalt und Krieg nicht aufzugeben, sondern sich für ein gutes Miteinander für ALLE einzusetzen.

In den biblischen Texten des diesjährigen Gottesdienstes zum Weltgebetstag spielt die Sehnsucht nach Frieden eine zentrale Rolle. In Psalm 85 heißt es „Gerechtigkeit und Frieden küssen sich“. Und im Brief an die Gemeinde in Ephesus lesen wir: „Der Frieden ist das Band, das euch alle zusammenhält“. Wie in jedem Jahr, spiegelt die Gottesdienstordnung des Weltgebetstags den Alltag, die Leiden und Hoffnungen der Christinnen wider, die sie entwickelt haben, um sie mit anderen zu teilen. Dieses Jahr kommt er aus Palästina, der Wiege des Christentums.

Auch wenn es angesichts der komplexen Geschichte und aktuellen politischen Lage im Nahen Osten nahezu unmöglich erscheint, wollen am ersten Freitag im März Christ:innen weltweit mit den Frauen des palästinensischen Komitees beten, dass von allen Seiten das Menschenmögliche für die Erreichung des Friedens getan wird.

Karlskirche
Ausstellung "Krippen aus aller Welt"

3. bis 23. Dezember 2023
Geöffnet täglich von 17 - 19 Uhr

Diese Ausstellung hat eine lange und lebendige Tradition in der Karlskirche. Jedes Jahr gibt es neue Krippen zu entdecken. Vielleicht kombinieren Sie den Besuch mit dem Besuch des Weihnachtsmarkts! Die Karlskirche ist im Trubel der Weihnachtszeit ein ruhiger, festlicher Ort mit über 40 Krippen aus aller Welt. 


Andachten im Ausstellungszeitraum: täglich mittwochs bis sonntags, 18.30 Uhr.

Eine Kurzbeschreibung zur Ausstellung finden sie hier zum Download.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Führungen für Betriebe, Schulklassen, Kindergärten, etc.! Bitte buchen bei Jens Domes, Tel. 0170-28 96 074 oder jens.domes@ekkw.de 

 

Glockengeläut, Gottesdienst und Gedenkveranstaltung in der Martinskirche
Kassel gedenkt der Bombennacht vor 80 Jahren

Am 22. Oktober jährt sich der verheerende Bombenangriff auf die Stadt Kassel zum 80. Mal. Aus diesem Anlass werden die Glocken der Kasseler Kirchen gemeinsam für fünf Minuten läuten. Um 20.44 Uhr, die Zeit, als am 22. Oktober 1943 die ersten Bomben fielen, wird die große Osanna-Glocke der Martinskirche beginnen. Die Glocken der anderen Kirchen setzen um 20.45 Uhr ein.

Die zerborstene Osanna-Glocke ist sichtbares Zeichen der Zerstörung Kassels vor 80 Jahren. Foto: schauderna/medio.tv„Die Zerstörung Kassels im Oktober 1943 hat tiefe Wunden in die Stadt selbst und in viele Familien gerissen. Noch heute gibt es sichtbare Zeugnisse und bei vielen Menschen hat sich dieses Ereignis in die Familiengeschichte eingegraben. Das gemeinsame Glockenläuten soll uns innehalten lassen und an die Opfer der Zerstörung der Stadt Kassel erinnern, aber auch Symbol der Vergewisserung des Wertes des Friedens sein“, sagt Stadtdekan Dr. Michael Glöckner.

Um 14 Uhr gibt eine Kranzniederlegung auf dem Bombenopferfeld des Hauptfriedhofs.

Um 18 Uhr findet in der Martinskirche der ökumenische Gedenkgottesdienstdienst mit Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Predigt) sowie Pfarrer Dr. Willi Temme und Pastoralreferent Stefan Ahr (beide Liturgie) statt. Kirchenmusikdirektor Eckhard Manz bringt an der Orgel „Zerbrochene Klänge“ zu Gehör.

An den Gottesdienst schließt sich um 19.30 Uhr die Gedenkveranstaltung der Stadt Kassel an.

Text der Predigt von Bischöfin Dr. Hofmann als PDF-Download

(20.10.2023)

Foodsharing
Lebensmittel „retten“ in der Unterneustadt

Kennen Sie das auch:

Sie wollen in den Urlaub fahren und haben noch den halben Kühlschrank mit Lebensmitteln voll? Wohin jetzt damit? Weg in die Tonne? Viel zu schade!
In der Unterneustadt gibt es jetzt eine Lösung für solche Situationen. – Einen sogenannten Fairteiler. Das ist ein kleiner Schrank, in den Menschen übrige, gute Lebensmittel legen, damit andere sie nutzen können. Beim Stadtteilfest in der Hafenstraße am 22. September wurde der neue Fairteiler eingeweiht. Er steht in der Hafenstraße 17, vor dem Nachbarschaftszentrum Hafen 17.
Die Evangelische Kirchengemeinde Kassel-Mitte hat ihn gekauft. Fairteiler in der Unterneustadt Foto: RRentz„Ich wünsche mir, dass das unser gemeinsames Projekt wird“, sagt Pfarrerin Dr. Renja Rentz beim Stadtteilfest. „Hier können, alle, die hier leben, gute Lebensmittel umsonst bekommen und gleichzeitig etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun.“
In vielen anderen Stadtteilen Kassels gibt es bereits solche Fairteiler. Sie werden auch von sog. Foodsavern (auf Deutsch Lebensmittelrettern) des Vereins Foodsharing betreut, die übrige und zu viel produzierte Lebensmittel bei Supermärkten und Bäckereien abholen.
Damit Menschen Lust haben, den neuen Fairteiler in der Unterneustadt zu nutzen, muss er gepflegt sein. Ein kleines Team kümmert sich bereits darum. Wenn Sie Lust haben, sich mit einzubringen, melden Sie sich gern bei Pfarrerin Rentz.
Auch der Erntedankgottesdienst in der Unterneustädter Kirche am 01.10. um 14 Uhr greift neben dem Dank das Thema des achtsamen Umgangs mit Lebensmitteln auf. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Gitarrenensemble La Mancha unter Leitung von Anja Gerschewsky begleitet. Im Anschluss gibt es Snacks aus geretteten Lebensmitteln.

Link: Foodsharing Kassel

Foto: Renja Rentz
(28.09.2023)

Kasseler Museumsnacht 2023
Ausstellung "Glocken aus aller Welt" und Glockenspiel laden in die Karlskirche ein

Ausstellung und Musikprogramm zur Kasseler Museumsnacht

Glockenausstellung Karlskirche Gezeigt werden Glocken unterschiedlicher Größe, Beschaffenheit und kultureller Zusammenhänge. Dazu spielen am Samstagabend die Carillonist*innen Ariane Toffel (Bonn) und Christian Michel (Hannover) ein abwechslungsreiches Programm auf dem Carillon (Glockenspiel) der Karlskirche. Mit Sitzplätzen vor der Kirche für die Zuhörer*innen. Auch der Kasseler Handglockenchor wird zu hören sein. 
Samstag, 02.09. - 17.00 - 01.00 Uhr
Sonntag, 03.09. - 13.00 - 17.00 Uhr
Der Eintritt ist nur mit Ticket der Kasseler Museumsnacht möglich.

Die Ausstellung ist täglich geöffnet vom 04. bis 10.09.2023 - 17 bis 19 Uhr - Eintritt frei.

www.karlkultur.de
www.museumsnacht.de

Weitere Glockenspiel-Konzerte im Rahmen der Kasseler Klangreise:
Samstag - 9.9. - 17h
Karlskirche, Innenstadt
Kasseler Glockentage I
Glockenserenade mit den Kas­seler Carilloneuren Josef Heger, Ina Glöckner, Oliver Vogeltanz
Sonntag - 10.9. - 11h
Karlskirche, Innenstadt
Kasseler Glockentage II
Glockenmatinée. Ariane Toffel spielt Klassiker, Opernmelodien und beschwingte Evergreens

Impressionen von der Kasseler Museumsnacht

Notglocke "Friede auf Erden" Diese „Notglocke“ befand sich im Besitz der Ev. Immanuelkirche im Kasseler Forsfeld, bis sie von Künstler Udo Leis, Kassel gekauft wurde.Foto:cdsussFr. Schiller Das Lied von der Glocke Puzzle von Doris Wimmer-Hempfling Foto: cdsussFranzösische Glocke Foto:CDSUSSHandglockenchor der Luth. Michalis Gemeinde beim Konzert Foto:cdsussCarillonist*innen  Ina Glöckner (Kassel) -Christian Michel (Hannover)  - Ariane Toffel (Bonn) Foto:cdsussOB Sven Schoeller, Kulturbeauftragter Jens Domes, Handglockenchor Leiterin Charlotte Bellin Foto: cdsussWilhelm Weidmann erläutert seine Sammlung orientalischer Glocken Foto:cdsuss

Glockenstuhl mit Glocke Foto: cdsuss
Fotos:Claus-Dieter Suß
(01.09.2023)

 

Musikstudierende gestalten Gottesdienste in der Karlskirche

Studentinnen und Studenten der Musikakademie Louis Spohr der Stadt Kassel gestalten neben dem Organisten die Gottesdienste in der Karlskirche musikalisch. Unsere Aufstellung mit allen Gottesdiensten bis in den Advent hinein finden Sie hier:

(02.08.2023)

Sommerkirche in der Martinskirche
Predigtreihe zum Thema Gottesbegegnungen

Wie kann das aussehen, wenn Gott Menschen begegnet? Diese Frage stellt sich die Gottesdienstreihe, die an den fünf Sonntagen im Juli um 10 Uhr in der Kasseler Martinskirche stattfindet. 

Zum Auftakt am 2. Juli predigt Pfarrer Dr. Willi Temme über Jakobs Traum von der Himmelsleiter (Gen 23, 10-19). An der Orgel spielt Giulia Glennon. Außerdem wird es ein außergewöhnliches musikalisches Highlight geben. Auf seiner Tour durch mehrere deutsche Städte macht der Kieler Knabenchor auch Station in Kassel. Unter der Leitung von Jan-Hendrik Jensch wird der Chor den Gottesdienst mitgestalten. Im Anschluss, ab ca. 11.15 Uhr, gibt es zusätzlich eine halbstündige Matinee mit den jungen Sängern. Der Eintritt ist frei. 

Die weiteren Termine der Gottesdienstreihe - immer Sonntags, 10 Uhr:

SO | 09.07.2023
Pfarrer Wolfgang Bennefeld predigt über MOSE BEGEGNET GOTT IM BRENNENDEN DORNBUSCH (Ex 3,1-15)
Kleine Kantorei St. Martin / Leitung KMD Eckhard Manz

SO | 16.07.2023
Dekan Dr. Michael Glöckner predigt über JESAJA HAT EINE VISION VON GOTT (Jes 6,1-8)
Ensemble V der Kantorei / Leitung KMD Eckhard Manz

SO | 23.07.2023
Pfarrerin Gabriele Heppe-Knoche predigt über THOMAS BEGEGNET DEM AUFERSTANDENEN JESUS (Joh 20,24-29)
Mario Heilmann, Marimbaphon / Reinhard Ardelt, Orgel

SO | 30.07.2023
Pfarrer Dr. Willi Temme predigt über DER HEILIGE GEIST KOMMT ÜBER MARIA UND SIE WIRD SCHWANGER (Luk 1,26-38)
Thomas Nixdorf, Flöte / Antje Gerth, Orgel

(27.06.2023)

Öffentliches Gedenken auf dem Martinsplatz am 2. Juni 2023
Die Osanna-Glocke ruft zu Rechtsstaat, Freiheit, Demokratie und innerem Frieden

Anlässlich des 4. Todestag von Dr. Walter Lübcke, ehemals Regierungspräsident in Kassel, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Kassel-Mitte wieder zu einer Gedenkveranstaltung auf dem Martinsplatz ein. 
Das Gedenken nimmt sowohl den Mord an Walter Lübcke, die Gewalttaten des NSU - insbesondere die Ermordung von Halit Yozgat in Kassel – als auch den politischen Terror in Deutschland in den Blick.
Hauptredner ist Regierungspräsident Mark Weinmeister. Schülerinnen und Schüler des Engelsburg-Gymnasiums werden ihre Gedanken vortragen. Pfarrer Dr. Willi Temme (im Bild) und Pastoralreferentin Beatrix Ahr werden ein Friedensgebet sprechen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der „Initiative Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung statt“. 

Fotonachweis Dr. Willi Temme an der Osanna-Glocke: Heike Schaaf

(22.05.2023)

Fahrt zur Landesgartenschau in Höxter

Herzlich laden wir ein zu einer geselligen Busfahrt mit Pfarrer Willi Temme zur Landesgartenschau nach Höxter am 26. Juli. Gewissermaßen vor unserer Haustür findet in diesem Jahr die Gartenschau des Landes Nordrhein-Westfalen statt. Das sollten wir uns nicht entgehen lassen. Unser Bus startet schon um 12 Uhr auf dem Martinsplatz. Wir besuchen dann die Blumenschau, trinken gemeinsam Kaffee und werden auf der Rückfahrt in der Dorfkirche in Langenthal (Herrn Temmes Heimatort) eine Andacht feiern. Gegen 19 Uhr werden wir wieder zurück in Kassel sein. 

Die Fahrtkosten betragen 25 Euro (Bezahlung im Bus), der Eintritt in Höxter beträgt 19,50 Euro. 

Bitte melden Sie sich bei Pfarrer Dr. Willi Temme, E-.Mail: willi.temme@ekkw.de, Telefon: 0561 58552225 an - möglichst bis 1. Juli.

Foto Dalie und Logo: Landesgartenschau Höxter 2023

(10.05.2023)

 

Unsere Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern

Morgenfeier im Rundfunk
Freundschaften und die Kraft, die in ihnen steckt

An diesem Sonntag, 5. März 2023, 7.00 Uhr,  hält Pfarrer Dr. Willi Temme eine Radioandacht im Sender hr2 kultur (UKW 95,5). 

Es geht um Freundschaften und welche Kraft in ihnen steckt.
 
 
 
Auch als Podcast und zum Nachlesen
 
 
(28.02.2023)
 
 
 

Weltgebetstag 2023
Glaube bewegt - Frauen aus Taiwan laden ein

Am 3. März feiern wir den Weltgebetstag in den Räumen der Heilsarmee am Graben.

Glaube bewegt
Fr | 03.03.2023 | 15.00
Die Heilsarmeekorps Kassel Graben 12

Weltgebetstag für Kinder
Leben in Taiwan
So | 05.03.2023 | 10.30
Katharina-von-Bora-Haus, Hupfeldstr. 21, Wehlheiden

 

Rund 180 km trennen Taiwan vom chinesischen Festland. Doch es liegen Welten zwischen dem demokratischen Inselstaat und dem kommunistischen Regime in China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und will es „zurückholen“ – notfalls mit militärischer Gewalt. Das international isolierte Taiwan hingegen pocht auf seine Eigenständigkeit. Als Spitzenreiter in der Chip-Produktion ist das High-Tech-Land für Europa und die USA wie die gesamte Weltwirtschaft bedeutsam.

Seit Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine kocht auch der Konflikt um Taiwan wieder auf. In diesen unsicheren Zeiten haben taiwanische Christinnen Gebete, Lieder und Texte für den Weltgebetstag 2023  verfasst.

Am Freitag, den 3. März 2023, feiern Menschen in über 150 Ländern der Erde diese Gottesdienste. „Ich habe von eurem Glauben gehört“, heißt es im Bibeltext Eph 1,15-19. Wir wollen hören, wie die Taiwanerinnen von ihrem Glauben erzählen und mit ihnen für das einstehen, was uns gemeinsam wertvoll ist: Demokratie, Frieden und Menschenrechte.

Zum Weltgebetstag 2023 laden uns Frauen aus diesem kleinen Land ein, daran zu glauben, dass wir diese Welt zum Positiven verändern können – egal wie unbedeutend wir erscheinen mögen. Denn: Glaube bewegt!

(15.02.2023)

Die Liebe feiern! Valentinstag in der Karlskirche

Herzlich willkommen zu unserer Aktion am Valentinstag, 14.02.23. Frisch verliebte, lang vertraute und versöhnte Paare könne ihre Liebe an diesem besonderen Tag in der Karlskirche feiern – mit persönlichem Segen und Musik. Beginn ist um 15 Uhr, zu jeder vollen Stunde gibt es bis Live-Musik, um 19 Uhr eine Abschlussandacht. Zur Erinnerung an den feierlichen Moment gibt es für alle gesegneten Paare eine Urkunde und ein Polaroid-Foto.

Mit dabei sind Pröpstin Katrin Wienold-Hocke, Pfarrerin Petra Fuhrhans, der Pianist Werner Kirschbaum, ehemals Dozent an der Musikakademie Kassel, und Jens Domes, Kulturbeauftragter der Karlskirche.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer sich anmelden möchte kann sich an Pfarrerin Petra Fuhrhans, Telefon 0173 6041963, Mail: petra.fuhrhans@ekkw.de, wenden.

Wir freuen uns auf viele Paare!

(31.01.2023)